Ein neues Rezept aus „meiner Küche“

Kürbiskernbrot

  • 400 g Butternuß-Kürbis, 1 Msp. Zimtpulver, 2 Gewürznelken, 20 g Ingwer (frisch gerieben), 500 g Mehl, 1 Würfel Germ (42 g), 50 ml Milch (lauwarm), 30 g Butter, 50 g Zucker
  • 5 EL Kürbiskernöl, 1 TL Salz, Butter, 50 g Kürbiskernen, Butter (zum Ausstreichen)

Für das Kürbisbrot den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch kleinwürfelig schneiden. 100 ml Wasser mit Zimt, Nelken und Ingwer in einen Topf geben und die Kürbiswürfel darin ca. 10 Minuten weich dünsten.

Die beiden Nelken entfernen und den Kürbis mit einem Stabmixer fein pürieren.

Für den Germteig das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Germ in der lauwarmen Milch auflösen und in die Mulde hineinleeren. Mit etwas Mehl verquirlen und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

Danach Butter, Zucker, das Kürbispüree, Kürbiskernöl und Salz unter den Teig mischen und wiederum 20 Minuten gehen lassen.

Kürbiskerne grob hacken. Den Teig nochmals durchkneten und zwei Drittel der Kürbiskerne einmengen. Eine Kastenform (30 cm Länge) ausfetten, den Teig hineinfüllen und einige Male an der Oberfläche einkerben.

Mit Wasser bestreichen, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

Das Kürbisbrot im vorgeheizten Backrohr bei 185 °C  25–30 Minuten goldbraun backen.

 

„Lasst es euch gut schmecken“